10 dicas para os gringos que vão ao Rio | 10 Dinge, die man über Rios Strände wissen muss


🇧🇷 
O post de hoje traz 10 dicas importantes  para turistas alemães que querem/vão visitar o Brasil (mais necessariamente o Rio)… Trata-se também de fatos interessantes sobre a cultura brasileira na hora de ir à praia… Tudo pra ajudá-los a não chamarem tanto atenção como “gringos”:

🇩🇪 Rio ist weltweit für seine schönen Strände bekannt: Jeder hat schon mal von der Copacabana oder dem Ipanema-Beach gehört und vielleicht auch Pläne geschmiedet, mal hinzukommen… Man träumt von Sonne, gutem Wetter, tollen Frauen, Fußball und Caipirinha… Doch so entspannt geht es an einem Rio-Strand nicht zu. Diese ungeschriebenen Gesetze und Fakten solltet ihr unbedingt kennen, bevor ihr hinkommt:

1)
🇧🇷 A praia de Copacabana é famosa no mundo todo. Muitos sonham em conhecê-la um dia. O que poucos sabem é que é uma praia altamente turística e frequentada por muitos aposentados também…

🇩🇪 Die Copacabana: Der wohl berühmteste Strand der Welt ist ca. vier Kilometer lang und wirklich sehr schön, doch er ist v.a. unter Rentnern und gringos beliebt. Diese Bezeichnung steht für Menschen weißer Hautfarbe bzw. blond. Gemeint sind in erster Linie die amerikanischen und europäischen Touristen, die hinkommen. Außerdem geht man als Brasilianer davon aus, dass gringos viel Geld haben und so bezahlt ein ahnungsloser Tourist dreimal so viel für seine Caipirinhas wie ein Einheimischer…

2)
🇧🇷 A praia de Ipanema, na minha opinião a melhor praia do Rio, é menos conhecida que Copacabana, mas muito mais “carioca”, estilosa e ainda por cima tem um pôr-do-sol maravilhoso!

🇩🇪 Der IpanemaBeach: Er grenzt an der Copacabana, und ist für mich persönlich der beste Strand, denn er wirkt jünger, ein Tick weniger touristisch und v.a. hipper. Er ist der wichtigste Strand der Stadt und verbindet Strandgefühl und Nobelleben…

3)
🇧🇷 Os diferentes postos são ponto de encontro para as mais diferentes tribos…

🇩🇪 Es gibt verschiedene Strandabschnitte für verschiedene Stile und Gruppen: Sie werden durch die Rettungsschwimmerposten markiert, die wir im Portugiesischen postos nennen und die außerdem durchnummeriert sind. So treffen sich beispielweise am Posto 7 die Surfer und am Posto 8 die Lesben und Schwulen. Der beliebteste Posto ist die Nummer 9, der als alternativ und hipp gilt…

4)
🇧🇷 O pôr-do-sol em Ipanema é tão lindo que é aplaudido por seus visitantes…

🇩🇪 Der Sonnenuntergang wird mit Applaus zelebriert: Diese Tradition gibt es seit dem Sommer 1968/1969, als ein Journalist von der Schönheit des Sonnenuntergangs am Ipanema-Beach (siehe Bild oben) so ergriffen war, dass er anfing, ihm zu applaudieren. Die Menschen um ihn herum sind mitgezogen und so ist diese Tradition geboren…

5)
🇧🇷 Biquíni e sunga se veste em casa, não na praia!!! Esse ponto é bem importante para os turistas alemães, porque eles têm costume de trocar de roupa na praia… Não me acostumei até hoje com isso, mesmo morando aqui há muitos anos…

🇩🇪 Die Badesachen zieht man sich zu Hause an, niemals am Strand: Frauen tragen ihren Bikini gleich unter dem Kleid; Männer haben sich ihre sunga (die Badehose) auch bereits zu Hause angezogen, also bevor sie an den Strand gehen. Macht nie den Fehler, euch am Strand umzuziehen! Das ist ein absolutes No-Go!!!

6)
🇧🇷 Os biquínis brasileiros são os menores do mundo, mas mesmo assim as brasileiras não têm o costume de fazer topless! Muitos ficam surpresos com isso… Na Espanha, por exemplo, isso é algo bem comum…

🇩🇪 Oben ohne ist völlig verpönt und inakzeptabel: Auch wenn die brasilianischen Bikinis überall auf der Welt für ihre Knappheit bekannt sind, gilt eines: Frauen laufen NIE oben ohne… Es gilt als unschön und unästhetisch, alles zu zeigen…

7)
🇧🇷 Ninguém vai à praia pra ler e tirar uma soneca… No Rio isso é, no mínimo, quase impossível com tantos vendedores ambulantes que anunciam as suas mercadorias cantando e berrando…

🇩🇪 Wenn ihr eure Ruhe haben wollt, dann geht NICHT an den Strand: An einem Rio-Strand geht man nicht, um ein Buch zu lesen oder abzuschalten. Es geht dabei viel mehr darum, etwas zu erleben; ums Sehen und Gesehen-Werden… Und es ist einfach unmöglich, ein Nickerchen zu machen. Schuld daran sind die zahlreichen Strandverkäufer, die alles – wirklich alles! – anbieten: Wasser, Cola, Bier, Guaraná, Snacks, Eis, Bikinis, Schmuck… Und während sie laufen, versuchen sie ihre Ware an den Mann zu bringen, indem sie laut singen oder den Badenden etwas zurufen… Etwas anstrengend, muss man aber erlebt haben!

8)
🇧🇷 No Rio, se usa a famosa canga e não toalha de banho na praia…

🇩🇪 Cariocas – die Einwohner Rios – benutzen keine Handtücher, sondern nur cangas: So heißen die typischen Strandtücher, die sehr dünn sind und in verschiedenen Farben und Mustern am Strand zu kaufen gibt. Ich persönlich habe mehrere davon;-)

9)
🇧🇷 É comum usar as famosas cadeiras de praia… Isso não se conhece por aqui…

🇩🇪 Man hat einen Klappstuhl dabei oder mietet einen: Sobald man den Strand betritt, wird man von Menschen angesprochen, die an den sogenannten barracas  (Service-Ständen) arbeiten. Dort wird man – je nach Bedarf – mit Stühlen, Sonnenschirmen und Getränken versorgt. Die Bestellungen müssen nicht gleich bezahlt werden, sondern werden erstmal gesammelt. Abgerechnet wird erst am Ende. Es läuft alles auf Vertrauensbasis…


10)
🇧🇷 Muitos vão à praia, mas não entram no mar… No máximo se molham na beirinha da água;-)

🇩🇪 Es wird wenig geschwommen: Die cariocas treffen sich gern und oft am Strand. Dabei hat man nicht unbedingt vor zu schwimmen… Vielmehr dient der Strand als Treffpunkt von ganzen Cliquen. Schwimmen ist fast Nebensache…

.
.
.

🇧🇷 O que parece bastante comum para nós brasileiros, é bem diferente por aqui na Alemanha… Sim, aqui também tem praia! Abraços!

🇩🇪 Mit diesen Tipps seid ihr bestens auf einen Strandtag in Rio vorbereitet ;-) Viel Spass!

Rode

*Inspiriert durch „In Brasilien geht’s ohne Textilien: Ein Deutscher in Rio de Janeiro“ (Andreas Wunn)
———————————-
Blog: www.entre-duas-culturas.de
Facebook: https://www.facebook.com/entre.duas.culturas
Instagram: @entre_duas_culturas

Veröffentlicht von Rode

Brasileira, residente na Alemanha, docente universitária e blogueira apaixonada por idiomas e viagens | Brasilianerin in Deutschland, Uni-Dozentin und Bloggerin mit einer großen Leidenschaft für Sprachen und Reisen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.