Deutschland gegen Argentinien | Alemanha contra Argentina

Argentinien gibt Deutschland ein neues ‚Vier-Gefühl‘, kommentiert die Rheinische Post das gestrige Spiel zwischen den beiden WM-Finalisten. Deutschland verlor 2:4 in der Esprit-Arena in Düsseldorf gegen die Gauchos.

Es herrschte gute Stimmung vor Spielbeginn. Das Stadion war ausverkauft, alle freuten sich auf die Neuauflage des WM-Finals von Rio nach ungefähr 50 Tagen… Ein paar Tage vor dem Spiel konnte ich doch noch Karten ergattern und habe mit vielen Toren gerechnet – doch die fielen auf der falschen Seite…

Ich will keineswegs hier das Spiel kommentieren. Ich glaube, da würden meine beiden Brüder einfach nur den Kopf schütteln (*lach*). Was ich gestern aber gesehen habe, war ein erstklassiger di Maria, der in bester Form war und dem Publikum einen echt guten Fußball geboten hat…

Während des Spiels habe ich mehrere Nachrichten von Freunden aus Deutschland und Brasilien bekommen, die mich fragten, warum so wenig Stimmung im Stadion war… Ja, das stimmt. Es wurde immer leiser und man sah überall nur Kopfschütteln… Damit hat natürlich kein deutscher Fan gerechnet. Irgendwie wurde ich an das für uns Brasilianer weniger schöne WM-Spiel gegen Deutschland erinnert… Aber lasst uns das lieber vergessen;-)

Doch auch wenn Deutschlands Spiel so ziemlich zu wünschen übrig gelassen hat, war es ein schöner, stressfreier Fußballabend… Und wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles!


 A derrota de 4 a 2 da Alemanha para a Argentina no jogo de ontem parece até ironia. Li num jornal alemão uma manchete muito interessante com o título Argentinien gibt Deutschland ein neues ‚Vier-Gefühl’ (português: “Argentina dá à Alemanha um novo gostinho do 4”). A seleção albiceleste surpreendeu não somente o time alemão, mas também toda a torcida, que ainda estava comemorando o tetra-campeonato conquistado em julho deste ano.

Antes do início do jogo, só se via torcedores animados, bem-humorados e festa regada a muita cerveja. O que ninguém imaginava é que los hermanos, em especial di Maria, acabariam com a festa da galera tão fácil- e rapidamente… O time da Alemanha não lembrou nem um pouco a equipe que goleou o Brasil nas semi-finais da Copa de 2014… Mas, vamos mudar de assunto… (rsrs)

Bom, acho que a derrota no amistoso de ontem serviu para trazer os jogadores alemães de volta à realidade, um pequeno alerta de que o time não pode perder o foco. Com a saída do (zagueiro) Per Mertesacker, de Miroslav Klose e do capitão Philipp Lahm a Alemanha perde alguns de seus jogadores mais experientes, e que estavam acostumados a jogar sob grande pressão internacional. Mas agora o futuro da equipe está nas mãos de jogadores novos e dinâmicos, que ainda precisam se aclimatizar num panorama internacional e altamente concorrido.

A derrota no jogo de ontem não muda o fato de que a Alemanha é – merecidamente – a atual campeã mundial… E a musiquinha que se canta por aqui é a seguinte:

Die Nummer 1 (eins), die Nummer 1 | O número 1, o número 1
Die Nummer 1 (eins) der Welt sind wir… | O número 1 do mundo somos nós
Die Nummer 1 (eins) der Welt sind wir… O número 1 do mundo somos nós
Die Nummer 1 (eins) der Welt sind wir… O número 1 do mundo somos nós

Em alemão tem um ditado bem conhecido que diz Nach dem Spiel ist vor dem Spiel (português: “Depois do jogo é antes do jogo”)… Rumo à conquista da Eurocopa de 2016!

 

 

Veröffentlicht von Rode

Brasileira, residente na Alemanha, docente universitária e blogueira apaixonada por idiomas e viagens | Brasilianerin in Deutschland, Uni-Dozentin und Bloggerin mit einer großen Leidenschaft für Sprachen und Reisen

2 Kommentare

  1. Hallo Rode, habe soeben dein Kommentar zum Fußball Deutschland gegen Argentinien gelesen.
    Obwohl ich kein Fussball mir anschaue, finde ich deine Sicht der Dinge sehr gut beschrieben.
    Mach weiter so.
    Gruesse von Rosa

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.